Zweites transnationale Treffen hat in Madrid stattgefunden

Am 18. /19. März 2019 fand das zweite transnationale Treffen in Madrid statt. Dort hatten die Partner Gelegenheit, auf die letzten sechs Projektmonate zurück zu blicken und sich über ihre Erfahrungen, Herausforderungen und Ansätze auszutauschen. Ziel des Projektes ist es, die wichtigsten Faktoren zu identifizieren, welche die Karriere beeinflussen. Dafür wurden zunächst Fragebögen entwickelt, welche dann von den Partnern in den entsprechenden Ländern an Schüler, Eltern, Azubis und Studienabbrecher verteilt wurden. Im Rahmen des Meetings wurden die Ergebnisse durch den Gastgeber und CEO des IFC Alexander Bell und den Projektleiter Sebastian Albrecht präsentiert. Auch auf länderspezifische Besonderheiten wurde eingegangen. Nächster Schritt ist nun die Erstellung einer Potenzialanalyse für Schüler, Studenten und Abbrecher auf Basis dieser Ergebnisse. Das nächste Treffen soll im September in Litauen stattfinden.

Schreibe einen Kommentar